Mietverwaltung

Legen Sie die Mietverwaltung vertrauensvoll in die Hände der IVTH-Hausverwaltung. Es ist Ihre Immobilie. Sie geben die Richtung vor. Wir als Mietverwaltung setzen sachkundig und zuverlässig im Einvernehmen mit Ihnen als Eigentümer Ihre Entscheidungen um.

In einem gemeinsamen Gespräch legen wir zusammen fest, worüber Sie als Vermieter informiert werden möchten und worüber nicht. Wir stimmen uns darüber ab, was von uns und was von Ihnen zu entschieden wird, legen hierfür ggf. eine Betrags grenze fest und klären Art, und Umfang des Berichtswesens. Diese und weitere Details der Mietverwaltung regeln wir dann in einem Verwaltervertrag.

Ein Miethaus, eine Gewerbeimmobilie oder ein gemischt genutztes Wohn- und Geschäftshaus als ertragsorientierte Immobilie stellt nicht nur einen bedeutenden Wert als Gebäude dar. Auch die daraus resultierenden Mieteinnahmen sind eine bedeutende finanzielle Größe.

Wir als Hausverwalter sind damit Ansprechpartner Ihres Mieters bei allen mietvertraglichen Belangen; wir kontrollieren für Sie die Mieteingänge und erstellen auch die Betriebskostenabrechnung. Bei Auszug des Mieters sorgen wir in Absprache mit Ihnen für eine rasche Wiedervermietung.

Sie möchten mehr erfahren? Fordern Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot an oder setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung. Gerne beantworten wir persönlich Ihre Fragen rund um die Mietverwaltung und erstellen Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot.

 

 

Leistungsübersicht

    • Vertretung des Eigentümers in allen der Mietverwaltung be­tref­fen­den Angelegenheiten.
    • Führen des notwendigen Schriftverkehrs.
    • Führen aller notwendigen Verhandlungen mit Mietern, Päch­tern und Dritten zur Wahrnehmung und Erhaltung der dem Eigentümer zustehenden Vermieterrechte.
    • Verhandeln mit Behörden und Dritten.
    • Vermietung von frei werdenden Mietflächen. Abschließen der erforderlichen Miet-/Pachtverträge.
    • Kündigen von Miet-/Pachtverhältnissen. Veranlassen des zur Räumung Erforderlichen, bei Streitigkeiten unter Hin­zu­zieh­ung eines Rechtsanwaltes.
    • Erstellung und Durchsetzung der Hausordnung.
    • Übergeben der Mietfläche an neue Mieter.
    • Auswählen, Einarbeiten und Überwachen eines Hausmeisters, wenn erforderlich.
    • Durchführung von Mieterhöhungsverlangen.
    • Übertragung der Prozessvollmacht an Rechtsanwälte im Falle eines gerichtlichen Vorgehens gegen Mieter oder Dritte.
    • Unterrichtung des Eigentümers über wichtige Vorgänge.
    • Führen eines kostenfreien treuhänderischen Girokontos.
    • Einziehen der Grundmieten, Neben- und Betriebskosten im Bankeinzugsverfahren und Verbuchung der Beträge.
    • Überwachen der pünktlichen Mietzahlungen.
    • Beitreibung von säumigen Miet- und Pachtgeldern sowie Durchführung des Mahnbescheides.
    • Zahlen sämtlicher, das Mietobjekt betreffender Steuern, Gebühren und Abgaben, sowie Zins- und Tilgungsleistungen aus Schuldver­hältnissen, die auf dem Mietobjekt ruhen, Handwerkerrechnungen und sonstiger Aufwendungen für das Haus aus dem Mietkonto, soweit die hierfür erforderlichen Unterlagen vollständig und rechtzeitig der Verwaltung vorliegen und ausreichende Geldmittel zur Verfügung stehen.
    • Prüfen der rechnerischen und sachlichen Richtigkeit von Rechnungen und Gebührenbescheiden.
    • Erfassen aller Einnahmen und Ausgaben nach den Grundsätzen einer ordnungsgemäßen Buchführung.
    • Jährliche Betriebskostenabrechnung mit den Mietern.
    • Jährliche Berichterstattung über das erwirtschaftete Ergebnis sowie regelmäßige Abschlagszahlungen in festzulegendem Turnus nach Liquidität auf dem Mietkonto.
    • Anlegen und Verwalten von Mietkautionen.
    • Weitergabe von Sonderkonditionen, welche mit Dienstleistern abgeschlossen wurden z. B. Energieversorger, Versicherung Handwerker usw.
    • Herausgabe von Zwischeninformationen an den Eigentümer durch zusammengefasste Daten über Miet- und Konten Entwicklung je Quartal oder Monat.
    • Veranlassen notwendiger Instandhaltungen, um die Funk­tions­fähig­keit des Gebäudes und der vermieteten Flächen zu erhalten.
    • Ausschreiben und Vergeben von In­stand­setz­ung­smaßnahmen in Abstimmung mit dem Eigentümer.
    • Regelmäßige Begehung zur Feststellung technischer Mängel.
    • Erstellung von Instandhaltungsplänen
      (kurz-, mittel-, langfristig).
    • Erstellung eines Zustandberichtes mit Empfehlung für Erhaltungsarbeiten.
    • Durchführung von Abnahmen bei Mietende und Erstellen eines Übergabeprotokolls.
    • Beraten bei Modernisierungs- und Energiesparmaßnahmen mit ihren Auswirkungen.